HPL-Platten

Unter dem Kürzel HPL fasst man „High Pressure Laminate“ zusammen, auf Deutsch Hochdrucklaminate bzw. Schichtstoffplatten. HPL-Platten bestehen aus mehreren, in Kunstharz getränkten und unter Druck und Hitze zusammengepressten Lagen Papier. Dieses Verfahren sorgt für eine exzellente Stoßfestigkeit und Langlebigkeit. Die kratzfesten, dekorativen, pflegeleichten und lichtbeständigen HPL-Platten finden überwiegend als Fassadenverkleidung sowie in Küche, Bad und Sanitär Verwendung. Im Sortiment von meinbaustoffversand.de finden Sie HPL-Verbundplatten der Brandklassen B1 und B2 in diversen Dekors. Weiter lesen...
Ansicht als Raster Liste

13 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Die HPL-Platte – ein attraktiver und extrem widerstandsfähiger Allrounder für Innen und Außen

Anfang des letzten Jahrhunderts wurden Kunstharze entdeckt. Schnell stellte sich heraus, dass diese optimal zur Imprägnierung preiswerter Trägermaterialien wie Textilfasern, Pappe oder Papier und der anschließenden Weiterverarbeitung zu Hartgewebe, Hartpapieren oder eben auch HPL-Platten ...

HPL-Platten

Unter dem Kürzel HPL fasst man „High Pressure Laminate“ zusammen, auf Deutsch Hochdrucklaminate bzw. Schichtstoffplatten. HPL-Platten bestehen aus mehreren, in Kunstharz getränkten und unter Druck und Hitze zusammengepressten Lagen Papier. Dieses Verfahren sorgt für eine exzellente Stoßfestigkeit und Langlebigkeit. Die kratzfesten, dekorativen, pflegeleichten und lichtbeständigen ...

HPL-Platten

Unter dem Kürzel HPL fasst man „High Pressure Laminate“ zusammen, auf Deutsch Hochdrucklaminate bzw. Schichtstoffplatten. HPL-Platten bestehen aus mehreren, in Kunstharz getränkten und unter Druck und Hitze zusammengepressten Lagen Papier. Dieses Verfahren sorgt für eine exzellente Stoßfestigkeit und Langlebigkeit. Die kratzfesten, dekorativen, pflegeleichten und lichtbeständigen HPL-Platten finden überwiegend als Fassadenverkleidung sowie in Küche, Bad und Sanitär Verwendung. Im Sortiment von meinbaustoffversand.de finden Sie HPL-Verbundplatten der Brandklassen B1 und B2 in diversen Dekors.

Die HPL-Platte – ein attraktiver und extrem widerstandsfähiger Allrounder für Innen und Außen

Anfang des letzten Jahrhunderts wurden Kunstharze entdeckt. Schnell stellte sich heraus, dass diese optimal zur Imprägnierung preiswerter Trägermaterialien wie Textilfasern, Pappe oder Papier und der anschließenden Weiterverarbeitung zu Hartgewebe, Hartpapieren oder eben auch HPL-Platten geeignet sind.

Bei der Herstellung von HPL-Platten werden in einer Laminatpresse mehrere phenolharzimprägnierte Zellulosebahnen mit einer Deckplatte aus melaminharzgetränkten Dekorpapieren bei über 300 Grad Celsius unter einem Druck von mindestens 7 MPa zu homogenen Elementen verpresst. Deren Einzelteile lassen sich anschließend nicht mehr trennen. Man bezeichnet High Pressure Laminate auch als Hochdruck-Schichtpressstoffplatten. Sie sind unter diversen Markennamen wie Fundermax®, Resopa®, Tejeplan®, Thermopal® oder Trespa® erhältlich.

HPL-Schichtstoffplatten: Die 9 wichtigsten Eigenschaften und Merkmale

Aufgrund der Verwendung hitzebeständiger Kunstharze einerseits und der versiegelten Oberflächen andererseits zeichnen sich die HPL-Platten von meinbaustoffversand.de durch eine ganze Reihe charakteristischer Vorteile aus. Die neun wichtigsten Kennzeichen sind:

1. Robuste Widerstandsfähigkeit: HPL-Schichtstoffplatten besitzen neben einer hohen Elastizität eine große Zug- und Biegefestigkeit. Diese günstige Kombination gewährt eine außerordentliche Schlagfestigkeit: HPL-Platten widerstehen Stöße stumpfer Gegenstände ohne Schäden. Weiterhin garantiert die HPL-Vollkernplatte Abrieb- und Kratzfestigkeit. Daher sagt man auch: HPL-Platten sind verschleißbeständig und resistent gegen Vandalismus.

2. Hohe Beständigkeit gegen Hitze und Feuchtigkeit: Siedendes Wasser, Wasserdampf, hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen bis etwa 230 °C können den Schichtstoffplatten HPL nichts anhaben. Auch Temperaturschwankungen wirken sich nicht negativ auf die Materialeigenschaften aus. Selbst kurzfristig auf den Platten abgestellte Töpfe und sogar Zigarettenglut beschädigen die Plattenoberfläche nicht. 

3. Lichtechter Wetterschutz: Sonne, Regen, saurer Regen oder Schnee schaden weder dem Plattenkern noch der Oberfläche. Das bedeutet auch: Die HPL-Platte ist UV-beständig und verfärbt/vergilbt nicht.

4. Dekoration und Vielfalt: Sie erhalten bei meinbaustoffversand.de Fassadenplatten in vielen lichtbeständigen und RAL-ähnlichen Farben. Ferner sind Ausführungen mit Holz- und Steindekor verfügbar. Diese bieten Ihnen (fast) grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten in allen Innen- und Außenbereichen – von Balkonbekleidungen über Küchen- und Tischplatten bis hin zu Messebauten.

5. Montage: Das Dehnungs- und Schwindverhalten des Schichtstoffs ist marginal. Sie können HPL-Platten daher nahezu fugenfrei montieren. Das homogene und dichte Plattenmaterial korrespondiert zudem mit einer hohen Auszugskraft für Befestigungsmittel, was für die Verwendung nichtsichtbarer Befestigungssysteme mit Schrauben oder Hinterschnittankern günstig ist.

6. Brandsicherheit: Wie alle Baustoffe werden auch HPL-Verbundplatten hinsichtlich ihrer Brenn- und Entflammbarkeit nach DIN 4102 („Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen“) zu ihrem Brandverhalten eingeordnet. Bei meinbaustoffversand.de erhalten Sie neben den gewöhnlichen Schichtstoffplatten mit Brandschutzklasse B2 auch sogenannte Fassadenplatten. Diese besitzen die Brandklasse B1 und sind daher schwer entflammbar.

7. Reinigungs- und pflegefreundlich: Hochdruckschichtstoffplatten besitzen eine dauerhaft geschlossene, porenfreie und glatte Oberfläche. Diese ist nicht nur unempfindlich gegen Alkohol, Wasser und organische Lösemittel. Auch Speisereste, Taubenkot oder Graffiti sind unproblematisch. Generell gilt: Verschmutzungen lassen sich von HPL-Platten mit geeigneten Reinigern im Nu beseitigen. 

8. Geeignet für den Lebensmittelkontakt: Die geruchsneutralen, porenfreien, hitzebeständigen und leicht zu reinigenden HPL-Oberflächen aus Melaminharz sind hygienisch. Daher gelten HPL-Verbundplatten als lebensmittelecht. Sie dürfen in Küchen bedenkenlos verwendet werden.

9. Umweltverträglich: Die HPL-Schichtstoffplatte enthält keine organischen Halogenverbindungen, wie sie in PVC vorkommen. Zudem ist der Verbundstoff frei von Schutzmitteln (Fungiziden, Pestiziden), Asbest, Schwefel oder Schwermetallen.

Schichtstoffplatten in der Praxis: Typische Anwendungsideen für Hochdrucklaminate

Ob in Innen- oder Außenbereichen, bei Renovierungen oder Neubauten – durch die vorteilhaften Materialeigenschaften und Verarbeitungsmöglichkeiten ergeben sich für die hochdichten Kompaktplatten vielzählige Einsatzgebiete. Zum Beispiel:

  • Innenausbau: Boote, Decken, Fenster, Leisten, Treppen, Türen und Türzargen, Wohnmobile
  • Möbelbau: Bad, Büro, Einbaumöbel, Einrichtungsgegenstände, Gaststätten, Küche, Schließfächer, Schränke, Sitzmöbel, Tische, Umkleiden
  • Fassadenbau: Schichtstoffplatten mit Brandschutzklasse B1 (nach DIN 4102) sind schwer entflammbar. Damit sind sichere Verkleidungen von Fassaden und Balkonen sowie Dachunterschläge möglich
  • Trennwände und Verkleidungen: Sanitär- und Gesundheitsbereich, Sport- und Freizeitanlagen, als Wand- und Deckenverkleidung bei der Innenausstattung und im Baubereich als Balkonbrüstung, Dachüberstand, Fassadenverkleidung oder Gesimsblende
  • Küchenbau: Beleuchtungselemente, Fronten, Küchenspiegel, Rückwände, Tischplatten
  • Sicht- und Lärmschutz: Haus und Garten, Gastronomie
  • Laden- und Messebau: Displays, Kassen, Stellwände, Theken, Werbetafeln
  • Industrie: Arbeitsplatten, Maschinenverkleidungen, Werkzeugschränke
  • Gesundheitswesen: Einrichtungen für Arztpraxen, Kliniken und Labore

Ihr Vorteil: Bei meinbaustoffversand.de erhalten Sie nicht nur eine große Vielfalt von Dekoren, sondern vor allem qualitativ hochwertige HPL-Platten zum günstigen Preis.

HPL-Platten kaufen bei meinbaustoffversand.de. Lernen Sie unser preisgünstiges Sortiment kennen

Sie möchten für den Balkon oder Ihre Fassade Kompaktplatten aus HPL kaufen? Dann werden Sie überrascht sein, wie preiswert unser Angebot ist. Im Vergleich zu anderen Gebäudeverkleidungen sind HPL-Platten ein echter Preis-Leistungs-Champion, der on top für viele Jahre seine exzellente Optik behält. Damit vor Ort alles zentimetergenau passt, nehmen Sie unseren individuellen Zuschnitt-Service in Anspruch. Wir erledigen den Zuschnitt exakt nach Ihren Vorstellungen. 

Technische Merkmale HPL-Schichtstoffplatten:

  • Stoß und schlagfest, langlebig
  • Wetterfest, frostfest, hitzebeständig
  • Lichtecht nach Wollskala
  • Umweltfreundlich
  • Biege- und kratzfest
  • Leicht zu reinigen
  • 10 Jahre Herstellergarantie
  • ETB-Prüfung
  • Produziert nach EN 438
  • Brandklasse B1 oder B2 nach DIN 4102

HPL-Platten mit Brandklasse B1 (= hochwertige Fassadenplatten):

Stärke Länge x Breite Dekor
6 / 8 mm 1320 x 3050 mm Anthrazit, Azurblau, Beige, Betongrau, Braun, Eisgrau, Gelb, Grasgrün, Graubraun, Marineblau, Miami, Orange, Perlweiß, Rot, Silbergrau, Souffle, Weinrot, Weißgrau, Zementgrau, Ziegelrot
8 mm 1320 x 3050 mm Holzdekor (Arizona Eiche, Ebenholz, Esche, Eiche Antik, Oregon Eiche, Stauseeholz, Teak, Virginia Eiche)
8 mm 1320 x 3050 mm Steindekor (Beton, Fels, Schiefer, Deko Rost)

 

Brandklasse B1 bedeutet: Die HPL-Platten sind schwer entflammbar und brennen nach Entfernen einer Zündquelle nicht selbstständig weiter. Entsprechend eignen sich diese Hochdruckschichtstoffplatten hervorragend zur langlebigen Gestaltung von Fassaden und Balkonen sowie Dachunterschlägen.

HPL-Platten mit Brandklasse B2 (= preisgünstige Allrounder):

Stärke Länge x Breite Dekor
6 mm 1300 x 2800 mm Anthrazit, Beige, Blau, Braun, Grau, Grün, Hellgrau, Weiß
8 mm 1300 x 2800 mm Weiß
6 / 8 mm 1620 x 4200 mm Weiß

 

Brandklasse B2 bedeutet: Die HPL-Platten verzögern die Flammenausbreitung, entzünden sich erst ab 400° C, erzeugen eine geringe Rauchdichte und werden beim Brennen nicht weich. Entsprechend sind diese Hochdruckschichtstoffplatten vorzüglich für die Montage von Balkonbekleidungen, Dachunterschlägen, Gesimsblenden, Innenverkleidungen und Sichtschutzwänden geeignet. 

Die HPL-Platte verarbeiten und montieren: Was Sie brauchen, und was Sie wissen sollten

Bevor Sie mit der Montage Ihrer Fassadentafeln beginnen, sollten Sie folgende nützlichen Hinweise beachten. Holen Sie für den Bau Expertenratschläge ein und nehmen Sie gegebenenfalls professionelle Hilfe von Raumausstattern oder Handwerksbetrieben in Anspruch. Testen Sie vor der Bearbeitung von HPL-Platten Ihr Werkzeug mit Testschnitten und -bohrungen. Es können sich bei den Zuschnitten maschinenbedingt unterschiedliche Toleranzen ergeben – planen Sie dies ein. Schnittkanten schleifen Sie vor der Montage aus optischen Gründen mit feinkörnigem Schleifpapier ab. Eine gesonderte Oberflächen- oder Schnittkantenbehandlung zur Verbesserung des Witterungsschutzes ist nicht erforderlich. Verwerfungen wirken Sie mit 5,5 x 35 mm Montageschrauben entgegen. Montagedetails entnehmen Sie der Verlegeanleitung, die Ihrer Bestellung beiliegt.

Montagezubehör für Hochdrucklaminate:

  • 5,5 x 35 mm HPL-Montageschrauben: VA4 Edelstahlschrauben mit lackiertem Torxkopf für die fachgerechte Montage von HPL-Platten im Außenbereich. Erhältlich in den Farben Anthrazit, Beige, Blau, Braun, Grau, Grün, Hellgrau und Weiß. Jeweils 100 Stück pro Packung. Tipp: Unbedingt mit 2 mm größerem Bohrer vorbohren!
  • Aluminium-Fugenprofil: Das 2500 x 62 mm Fugen- bzw. Sickenprofil schließt und hinterlegt auf dezente Weise die Fuge. Dadurch wird eine Zentrierung und Führung der Fassadenbekleidung erreicht. Reduziert den Wassereintritt, hält Insekten ab und schützt die Unterkonstruktion. Optimal für 6 mm HPL-Platten. Geeignet für den vertikalen und horizontalen Einsatz. Verfügbar in schwarz pulverbeschichteter und pressblanker Ausführung. 
  • 25 m Weich-PVC Fugenband: Wird im Fassadenbau zum Abdichten der Bauelemente genutzt. Dazu bringen Sie das Abdichtband im Fugenbereich der HPL-Platten auf der Unterkonstruktion an. So dichtet das Fugenband die Stoßkanten zweier Platten ab. Sie können das Band in den Farben Schwarz und Weiß jeweils in 36 und 60 mm Breite kaufen. Zuschnitt erfolgt ohne Aufpreis.
  • Hart-PVC Doppel-T-Fugenprofil: Das Doppel-T-Profil wird vertikal zwischen zwei Fassadentafeln zum Überdecken der Schnittkanten eingesetzt. Es ist geeignet für 6 mm Schichtstoffplatten. Sie erhalten das 260 cm Fugenprofil in der Farbe Weiß. 
  • Hart-PVC Eckprofil: Für saubere Außeneckabschlüsse. Mit dem 250 cm Kantenprofil (ohne Schnittkantenüberdeckung) verdecken Sie Schnittflächen und Unebenheiten. Geeignet für 6 mm Kompaktplatten. Sie haben die Wahl zwischen braunen, weißen und schwarzen Eckprofilen.
  • Hart-PVC Abschlussprofil: Das 250 cm U-Profil bietet Ihnen als Abschluss- und Einfassprofil die Möglichkeit, nicht nur Fassadenkonstruktionen vertikal und horizontal abzuschließen, sondern zudem HPL-Platten an Fenster- und Türlaibungen zu befestigen. Dabei überdeckt das Profil Schnittkanten und gleicht Unebenheiten aus. Es ist für 6 mm Fassadenplatten vorgesehen und in den Farben Braun, Schwarz und Weiß bestellbar.

Tipp: HPL-Platten werden optimal in geschlossenen Räumen gelagert. Es empfehlen sich normale Klimabedingungen (15-22° C, rund 50 % relative Luftfeuchtigkeit). Die Platten stapeln Sie kantenbündig auf einer vollflächigen, horizontalen, planen, stabilen und mit Kunststofffolie abgedeckten Unterlage. Den Stapel schützen Sie mit einer oben aufliegenden Abdeckplatte und Folie vor Witterungseinflüssen. Achtung: Werden die Schichtstoffplatten nicht plan gelagert, können sich Verformungen ergeben. Mit zunehmender Materialstärke nimmt das Risiko zu, dass sich diese nicht mehr zurückbilden.

Günstige HPL-Platten online bestellen – natürlich bei meinbaustoffversand.de

Bei meinbaustoffversand.de erhalten Sie moderne, vielseitig gestaltbare und extrem robuste Schichtstoffplatten mit dekorativen Oberflächen, die von einem erfahrenen deutschen Unternehmen nach der europäischen Norm EN 438 produziert werden. Ihr Vorteil: EN 438 sieht für die Qualität von HPL-Schichtstoffplatten mehr als 20 Eigenschaften vor. Sie können sich also sicher sein, dass sämtliche im Shop bestellbaren Hochdrucklaminate aktuellen Standards verbindlich entsprechen.

Damit nicht genug: Aufgrund unserer hervorragenden Einkaufskonditionen sind wir in der Lage, Ihnen die Kunststoffplatten zu einem absolut günstigen Preis anbieten zu können. Schauen Sie sich um und machen Sie den Vergleich: bei meinbaustoffversand.de genießen Sie ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis! Apropos Leistung – diese macht sich nicht allein produktseitig bemerkbar, sondern auch im Service. Von der persönlichen Beratung am Telefon über das Einkaufserlebnis und die attraktiven Bezahlmöglichkeiten (Rechnung, PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung) bis hin zur Lieferung an Ihre Wunschadresse können Sie sich auf meinbaustoffversand.de voll und ganz verlassen. Wir freuen uns auf Ihren Auftrag.

HPL-Platten was muss ich beachten?

Bei der Montage von HPL-Platten sind übliche Befestigungs- und Verbindungsmethoden wie Schrauben, Nägel, Nut und Feder sowie Profilleisten möglich. Jedoch gilt es zu beachten, dass Schichtstoffplatten unter wechselnden klimatischen Bedingungen ihr Format geringfügig ändern. Es gilt die Faustregel: In der Querrichtung ist die Änderung etwa doppelt so groß wie in der Längsrichtung. Daher empfiehlt sich die Montage auf einem Stahl- oder Aluminiumunterbau mit Fix- und Gleitpunkten. So werden Risse bei Materialdehnungen vermieden. Zum Feuchtigkeitsschutz verwenden Sie Fugenband. Bei Plattenzuschnitten ist eine Verwerfung von bis zu einem Prozent möglich, da der Zuschnitt Spannungen freisetzt. Die Ebenheit der Platte stellen Sie durch entsprechende Verschraubungen wieder her. Bei der Verbindung mit anderen Materialien wie Holz gilt es auch dessen Dehnungsverhalten zu berücksichtigen.

Wie HPL-Platten bohren?

Um HPL-Platten zu bohren, benötigen Sie – neben einer ruhigen Hand – eine Bohrmaschine mit variabler Drehzahl und einen HSS Bohrer Typ H (Bohrspitze ≤ 90 °). Um das Aussplittern auf der Austrittsstelle zu vermeiden, legen Sie ein Brett (Spanplatte, Sperrholz) oder eine andere Unterlage unter die Schichtstoffplatte, in die der Bohrer eindringen kann. (Zum Bohren ohne Unterlage eignet sich ein VHM Fassadenplatten-Bohrer mit Zentrierspitze.) Das das eigentliche Loch unbedingt mit einem kleinen Bohrer vorbohren. Aufgrund der enormen Härte des Materials sind ein geringer Vorschub und eine niedrige Drehzahl essentiell. Es gilt: je größer der Bohrdurchmesser, umso geringer die Drehzahl. Verlangsamen Sie während des Bohrvorgangs die Vorschubgeschwindigkeit kontinuierlich. Bei Sacklochbohrungen muss 1,5 mm Material erhalten bleiben, bei Bohrungen parallel zur Plattenebene ein Rest von 3 mm. An den Gleitpunkten bohren Sie HPL-Platten 3 mm größer vor als der Bohrdurchmesser des Befestigungsmittels. (Achten Sie darauf, dass der Schraubkopf nach der Montage das Loch vollständig abdeckt.) Hingegen ist der Bohrdurchmesser für den Fixpunkt identisch mit dem Durchmesser des Befestigungsmittels. Übrigens: In HPL-Platten können Sie Gewinde einschneiden oder selbstschneidende Schrauben einsetzen.

Kann man HPL-Platten kleben?

Ja, HPL-Platten bis zu einem Gesamtformat von 2,5 m2 lassen sich mit einem geeigneten Montagekleber ohne Weiteres verkleben. Klebeverbindungen sind ideal für glatte Oberflächen, bei denen Sauberkeit und Hygiene eine wichtige Rolle spielen: Durch die verdeckte Montage bleibt kein Schmutz an Schrauben haften, so dass die HPL-Platten leicht gereinigt werden können. Da sich Schichtstoffplatten bei Temperaturschwankungen zusammenziehen oder ausdehnen können, ist es wichtig, einen elastischen Klebstoff zu verwenden, der kleine Größenunterschiede auffängt. Führen Sie die Klebeverbindungen so aus, dass die Dimensionsänderungen nicht behindert werden. Da diese in Längs- und Querrichtung verschieden sind, kleben Sie die Platten nur in der gleichen Laufrichtung. Ansonsten könnten problematische Spannungen auftreten. Wichtig: Die zu verklebenden Oberflächen müssen vor Montagebeginn gesäubert und entfettet werden.

Wie schneidet man HPL-Platten?

Der Zuschnitt einer HPL-Platte ist vergleichbar mit dem Sägen von Hartholz oder Spanplatten. Er lässt sich unkompliziert mit Stich- und Kreissägen durchführen. Dabei ist eine Schutzbrille essentiell. Für saubere Schnitte sind hartmetallbestückte Sägeblätter mit feiner Verzahnung erforderlich. Ideale Ergebnisse erzielen Sie durch das Unterlegen von Sperrholz oder Hartfaserplatten. Zeichen Sie die Sägelinie auf dickem Malerklebeband ab, bevor Sie beginnen. Durch das Vorritzen der Plattenunterseite mit einem kleinen Kreissägeblatt erreichen Sie eine gute Schnittqualität der Unterkante. Die Zähne des Sägeblattes müssen auf der dekorativen Seite der Platte eindringen. Stellen Sie sicher, dass die Schnitttiefe das Drei- bis Vierfache der Plattendicke beträgt. Achten Sie auf einen gleichmäßigen Vorschub mit mittlerer Schnittgeschwindigkeit, um an den Kanten Brandmarken zu vermeiden. Die Schutzfolie erst nach Beendigung der Sägearbeit entfernen. Tipp: Durch das harte Plattenmaterial stumpfen die Sägeblätter schnell ab. Franst die beschichtete Oberfläche an der Schnittkante aus, muss das Sägeblatt ersetzt werden.