Kunststoffpaneele

Baustoff Rabatte
Die besten Rabatte:
3% ab 499 €*
5% ab 1499 €*
7% ab 2499 €*
+ Versandkostenfrei ab 499 €*
+ 3% Skonto bei Vorkasse!
*Ihre Rabatte richten sich nach dem Warenwert Ihrer Bestellung und werden automatisch im Warenkorb abgezogen, sobald der jeweilige Warenwert erreicht ist.
Ob als Fassadenverkleidung oder Torfüllung, in Nasszellen oder am Giebel, die formbeständigen und feuchtigkeitsresistenten Kunststoffpaneele von Kömapan sind sowohl für den Außeneinsatz als auch Innenräume perfekt geeignet. Nicht umsonst gelten sie als Allrounder unter den Verkleidungspaneelen. Sie erhalten die 6000 x 90 x 15 mm Nut-Feder-Massivprofile aus PVC-Hartschaum in Weiß (durchgefärbt) sowie mit ein-oder zweiseitiger Folierung in Holzoptik. Weiter lesen...
Ansicht als Raster Liste

10 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Kunststoffpaneele

Ob als Fassadenverkleidung oder Torfüllung, in Nasszellen oder am Giebel, die formbeständigen und feuchtigkeitsresistenten Kunststoffpaneele von Kömapan sind sowohl für den Außeneinsatz als auch Innenräume perfekt geeignet. Nicht umsonst gelten sie als Allrounder unter den Verkleidungspaneelen. Sie erhalten die 6000 x 90 x 15 mm Nut-Feder-Massivprofile aus PVC-Hartschaum in Weiß (durchgefärbt) sowie mit ein-oder zweiseitiger Folierung in Holzoptik.

Universal einsetzbar: Kunststoffpaneele für außen und innen von Kömapan

Die Fassadenverkleidung ist die zweite Haut eines Gebäudes. Für dessen Optik und den Schutz der Bausubstanz sowie der Bewohner stellen Verkleidungen unersetzliche Bauelemente dar. Es stehen Ihnen verschiedene Materialien zur Verfügung. Bewährt haben sich die dauerhaften, stabilen, wasserfesten und wartungsfreien Paneele aus Kunststoff.

Als hochwertigen Allrounder für Innen- und Außenverkleidungen erhalten Sie bei meinbaustoffversand.de die extrem langlebigen Nut-Feder-Massivprofile aus glasfaserverstärktem PVC-Hartschaum von Kömapan. Sie begeistern neben der langen Haltbarkeit durch Formbeständigkeit, Feuchtigkeitsresistenz und kratzfeste Oberflächen, die weder abblättern noch verblassen. Witterungs- und UV-resistente Folierungen in verschiedenen Designs bieten individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Hinzu kommen sehr gute Isolier- und Dämmeigenschaften. So widerstehen die stoßfesten und druckstabilen Paneele – das aufgeschäumte PVC bietet eine hohe Materialdichte – nachhaltig Alterungs- und Witterungseinflüssen. Das eröffnet eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten. 

Für die Verkleidungspaneele gibt es unzählige Einsatzgebiete:

  • Verkleidungen von Fassaden und Decken (schall- und wärmegedämmt)
  • Attika, Dachränder und Giebel
  • Balkonfüllungen (UV-beständig)
  • Sicht- und Lärmschutzelemente (stoß- und druckstabil)
  • Hof- und Garagentore, Haustürfüllungen
  • Badezimmer, Feuchträume und Nasszellen

Zusammenfassend punkten Kömapan Kunststoffpaneele mit Top-Qualität. Sie zeichnen sich durch erstklassige Materialeigenschaften aus und stellen im Bereich der Verkleidungen und Füllungen eine absolut überzeugende Alternative zu Holz dar – mit allen Vorteilen von Kunststoffpaneelen! Ob als Innen- oder Außenverkleidung, Massivprofile von Kömapan sind stets eine gute Wahl.

Tipp: Jeder Einsatzort hat spezielle Anforderungen. Bei Balkonverkleidungen greifen Profis gerne zu Balkonbrettern, bei Lichtbändern zu Lichtpaneelen. Das Team von meinbaustoffversand.de steht ihnen bei der Planung gerne beratend zur Seite.

6000 x 90 x 15 mm Paneele für Fassadenverkleidungen und Torfüllungen

Kömapan Kunststoffpaneele haben das Standardformat 6000 x 90 x 15 mm. Pro Quadratmeter Verlegefläche benötigen Sie 11 Profile. Bei meinbaustoffversand.de erhalten Sie die nach DIN ISO 105-A03 licht- und farbechten Verkleidungspaneele in drei starken Ausführungen: Weiß durchgefärbt, einseitig foliert in Mahagoni, Golden Oak, Tannengrün, Anthrazitgrau, Silbergrau und Alux sowie zweiseitig foliert in Mahagoni und Golden Oak. Die Folierungen besitzen eine täuschend echte Holzoptik – Betrachter erkennen zwischen Holz und einem folierten Paneel keinen Unterschied.

Anders als Holz benötigen die Kunststoffpaneele keine Pflege, selbst in aggressiven Umgebungen – sie sind beständig gegen Feuchtigkeit, UV-Strahlen, Streusalz, Schädlinge und chemische Umwelteinflüsse. Die dauerhaften und widerstandsfähigen Paneele quellen nicht auf, die Oberfläche blättert nicht ab oder verblasst. Bei Bedarf reinigen Sie die anspruchslosen Bauprofile mit einem Schwamm, lauwarmem Wasser und Geschirrspülmittel.

Nie wieder streichen – die Massivprofile sind nahezu unverwüstlich

Bei folienummantelten Kunststoffpaneelen kann es vorkommen, dass – bedingt durch den Fertigungsprozess – das Profilende in einem Bereich von 10 mm nicht ausreichend verklebt ist. Beim Zuschnitt müssen Sie daher auf beiden Seiten mindestens 15 mm kürzen. Das gilt insbesondere bei der Verarbeitung mit stumpfem Anschluss.

Übrigens: An schwer zugänglichen Gebäudeteilen des Dachrands setzen sich Nut-Feder-Hohlkammerprofile von Heering gelungen in Szene. Sie können die Fassadenpaneele vertikal, horizontal und diagonal montieren. Als ökonomische Decken- und Wandpaneele empfehlen sich unsere günstigen PVC Paneele.

Montage: So werden die Verkleidungspaneele an der Fassade befestigt

Die Kunststoffpaneele lassen sich aufgrund der praktischen Klickverbindung und des geringen Eigengewichts unkompliziert in Eigenregie montieren. Für Abschlüsse und Verbindungen bieten wir Alu-Abschlussprofile, Alu-Eckprofile und Alu-H-Profile. Fugenband aus Weich-PVC und Fugenkrallen (V2A) runden das Zubehör ab. Fugenkrallen sind bei Verwendung der Paneele als Fassadenprofile obligatorisch.

1. Unterkonstruktion: Für die Montage empfiehlt sich eine Unterkonstruktion aus Holzlatten. Halten Sie zur Erfüllung der Windbelastung einen Lattenabstand von 300 mm ein. Bei dämmenden Konstruktionen muss die Profilstärke größer als die Isolierstärke sein. 

2. Fugenkrallen: Die Kunststoffpaneele werden mit Fugenkrallen auf der Unterkonstruktion befestigt. Bedarf: 35-40 Fugenkrallen pro Quadratmeter. Die zugehörigen Nägel mit gekerbtem Schaft sind zum Erreichen der erforderlichen Ausreißwerte notwendig. Zur Festlegung der Ausdehnungsrichtung empfiehlt sich eine Fixierung. Wenn Sie die Kunststoffpaneele mit Profilkrallen im Außenbereich verlegen, sollte die maximale Profillänge 3000 mm betragen. Eine Ausdehnungsmöglichkeit muss nach beiden Seiten bestehen.

3. Hinterlüftung: Um Bauschäden zu vermeiden, ist eine ausreichende Hinterlüftung erforderlich. Die sicherste Ausführung ist eine Konterlattung. Für Luftein- und Luftaustritte sind Aussparungen vorzusehen. 

4. Stoß: Halten Sie am Fugenstoß eine Fuge von 5-10 mm ein, die Sie mit Fugenband hinterlegen.

5. Nässe: Im Regelfall verhindert die Nut-Feder-Ausbildung das Eindringen von Feuchtigkeit, eine Versiegelung mit Kleber im Nutbereich ist bei ausreichender Entwässerung nicht erforderlich. Unter außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen und überall dort, wo die zu verkleidende Oberfläche selbst nicht witterungsbeständig ist, bringen Sie ergänzend eine Dampfsperrschicht an. 

6. Waagrechte Montage: Bei horizontaler Verlegung (in feststehende senkrechte Brüstungselemente) muss die Feder nach oben zeigen, damit kein Schlagregen hinter die Verkleidung dringen kann. Die Profillänge darf 1200 mm nicht überschreiten. Gegebenenfalls ist bei größeren Elementen eine Unterteilung der Kunststoffpaneele auf maximal 1200 mm erforderlich.

Torfüllungen: Zur Fixierung der Paneele empfehlen sich Holzschrauben oder Blindnieten (Befestigungspunkte max. 700 mm). Werden die Kunststoffpaneele in einen Rahmen eingelegt oder mit Haltern und Glasleisten stabilisiert, planen Sie umlaufend 5-10 mm Freiraum zur Aufnahme der Ausdehnung ein.

Bearbeitung: Die Paneele lassen sich wie Holz verarbeiten

Die Kunststoffpaneele können Sie einfach und sauber mit allen Werkzeugen bearbeiten, die aus der Holz- und Metallverarbeitung bekannt sind. Wichtig: Bevor Sie mit dem Bohren, Sägen oder Fräsen starten, muss die werkseitig angebrachte Schutzfolie entfernt werden.

So bearbeiten Sie Ihre Verkleidungspaneele:

Bohren Verwenden Sie einen Spiralbohrer (DIN 1412) mit 30° Drallwinkel. Der Spitzenwinkel kann bis 110° betragen. Vorschub und Schnittgeschwindigkeit sind von der Bohrungstiefe abhängig und werden mit zunehmender Profilstärke reduziert.
Trennen Wir empfehlen zum Sägen schnelllaufende Band- und Kreissägen mit Schnittgeschwindigkeiten bis zu 3000 m/min. Sägeblätter aus Hartmetall verbessern die Schnittleistung und erhöhen die Standzeiten.
Fräsen Achten Sie darauf, dass Ihre Werkzeuge kunststoffgerecht angeschliffen sind und ein ausreichendes Spanvolumen aufnehmen können. Wir raten zu großem Vorschub, großen Schnitttiefen und geringer Schnittgeschwindigkeit.

 

Tipp: Mit Flachschabern lassen sich die entstandenen Kanten sauber nacharbeiten und fasen.

Kunststoffpaneele für außen und innen online kaufen bei meinbaustoffversand.de

Ihre Kunststoffpaneele und das Montagezubehör können Sie hier bequem auf Rechnung kaufen. Weitere Bezahlmöglichkeiten sind Vorkasse (3 % Skonto) sowie PayPal, Kreditkarte und Klarna. Sie erhalten die Paneele in bedarfsfreundlichen Verpackungseinheiten. Für den Transport sind sie beidseitig mit selbstklebender Schutzfolie versehen. Setzen Sie die verpackten Produkte nicht der Bewitterung und Sonnenwirkung aus. Für die Lagerung ist eine trockene und ebene Unterlage bedeutsam. Zum Klimatisieren lagern Sie die Kunststoffpaneele vor Montagebeginn mindestens einen Tag in der jeweiligen Umgebung.

Zu Ihrer Bestellung erhalten Sie eine ausführliche Verleganleitung. Sollten sich dennoch Fragen ergeben, nehmen Sie gerne Kontakt zu unseren Fachberatern auf. Das Service-Team von meinbaustoffversand.de steht Ihnen zwischen 8 und 17 Uhr unter 04101 835 5120 persönlich mit Rat und Tat zur Seite.

Was ist Kömapan?

Kömapan ist eine Produktsparte des Unternehmens Kömmerling. Der Vollsortimenter tritt durch umfangreiche Systemlösungen für Fenster, Tore, Türen, Fassaden, Sichtschutz, Platten und Profile in Erscheinung. Mit der Marke Kömapan bietet Kömmerling hochwertige Nut-Feder-Profile aus PVC-Hartschaum inklusive Montagezubehör. Die langlebigen, beständigen und formstabilen Massivprofile überzeugen durch erstklassige Materialeigenschaften. Sie sind für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten in Außen- und Innenbereichen geeignet. Dank der Farbvielfalt empfiehlt sich Kömapan neben den Anwendungsgebieten Dachunterstand, Giebel und Fassade auch für Torfüllungen und Balkonverkleidungen.

Wie schneidet man Kunststoffpaneele?

Massivprofile aus PVC-Hartschaum können Sie mit einer Hand-, Stich- oder Kreissäge selbst kürzen. Hand- und Stichsägen erzielen zufriedenstellende Sägekanten. Sie sollten aber nur zum Einsatz kommen, wenn die Anzahl der zu bearbeitenden Paneele gering ist und abschließend eine Abdeckleiste montiert wird – dann ist kein 100 Prozent gerader Schnitt erforderlich. Wichtig: Stellen Sie den Hub der Stichsäge auf maximale Geschwindigkeit. Müssen viele Kunststoffprofile gekürzt oder die Paneele schmaler geschnitten werden, ist eine Kreissäge ideal. (Mit Stichsägen erzielen Sie in der Länge keinen sauberen Schnitt.) Zur Verbesserung der Schnittleistung stellen Sie die höchste Drehzahl ein und verwenden feinzahnige Sägeblätter aus Hartmetall. So werden die Schnittkanten sauber und geradlinig. Achten Sie auf eine stabile Unterlage.

Kann man beschichtete Kunststoffpaneele streichen?

Ja. Obwohl Kunststoffpaneele keine Farbe aufnehmen, lassen sie sich streichen. Dazu müssen Sie die Profile zunächst mit einem fein gekörnten Schleifpapier gründlich von Hand anrauen. Anschließend den Schleifstaub vollständig mit einem feuchten Lappen oder Schwamm entfernen. Sobald die Kunststoffpaneele getrocknet sind, tragen Sie eine Grundierung aus Acryl auf. Sie unterstützt die Farbhaftung. Nun können die Profile mit lösungsmittelfreiem Acryllack oder einer Latexfarbe überstrichen werden. Da Lacke und Farben auf Kunststoffuntergründen schnell antrocknen, sollten Sie die Paneele möglichst unterbrechungsfrei mit einer Schaumstoffrolle in einem Durchgang streichen. Ansonsten bleibt der Wiederansatz sichtbar.